Claims

ARTE Magazin – Arbeitsprobe Aktions-Claim

Fernsehen ist out? Na, wARTE!

Strategie

Benefits auf Facebook kommunizieren

Navigator im Premiumfernsehen 

Anspruchsvolle TV-Lektüre für Bildungsinteressierte

Content

Print fürs Premiumfernsehen

Programmhighlights zeigen

Selbstverständnis kundtun

Text

Aktions-Claim: "Erlesen fernsehen. ARTE Magazin."

Facebook Banner-Konzept: "Anspruch steht jedem. ARTE Magazin teilen."

Leseprobe

Erlesen fernsehen

Das Magazin zum Programm von ARTE TV hat viele Vorzüge. Die Facebook Banner-Aktion zur Steigerung der Bekanntheit und der Abonnenmentzahl des ARTE Magazins konzentriert sich auf den wesentlichen Produktvorteil: Orientierung durch ein hochwertiges Printprodukt. Der Aktions-Claim für Facebook lautet: "ARTE Magazin. Erlesen fernsehen", "ARTE Magazin. Anspruch steht Ihnen" bzw. "ARTE Magazin. Teilen Sie Ihren Anspruch" und "Fernsehen ist retro? Na wARTE". In Kooperation mit der Dialogmarketingagentur Communicators Hamburg.

CEWE-Print – Arbeitsprobe Claim

Charity Creative Award 2016

Strategie

Award zeigt Relevanz von Talent

Talent als zu pflegende Ressource

CEWE-Print Award unterstützt SOS Kinderdörfer weltweit

 

Content

Talent hat oft zarte Wurzeln

Frühförderung dient Talententfaltung

Magische Kraft von Talent

 

Text

Hörst Du, Ich Zaubere.

 

 

Leseprobe

Begründung der Juroren

"Lena Bodammer und Elvira Steppacher beschreiben Ihre Darstellung von Talent als eine Verschmelzung von Talent und Traum. Talent hat oft sehr zarte Wurzeln und eine magisch stärkende Kraft. „Ich weiß, dass ich verzaubern kann“, so könnte man sich die Gedanken des kleinen Jungen vorstellen. Vielen Dank für dieses verzaubernde Werk."

Der Entwurf „Hörst Du, Ich Zaubere.“ belegte Platz 5 beim CEWE-Print Charity Creative Award. Die Aktion unterstützt die SOS-Kinderdörfer Weltweit. Der Charity Creative Kalender 2017 kann hier bezogen werden.

 

Datenwerk – Arbeitsprobe Case Studies

Wie geht Wow?

Strategie

Erweitertes Kundenportfolio nach Fusion hervorheben

Case Studies als Kompetenz-Nachweis für Markenbildung /-inszenierung

 

Content

Case Studies Kompetenz- und Imagerelevant präsentieren

Verzicht auf reine Faktenorientierung

 

Text

Headlinefragen, die Aufgabe und Lösung evozieren

Clickimpuls zur vertiefenden Lektüre wecken

 

Leseprobe

All Al
Geht doch: groß, leicht, nachhaltig. Anlässlich der „Aluminium in Düsseldorf“ entscheidet sich Novelis für eine Verdoppelung seiner Standfläche auf 240 m².

Aufgabe: Der Messestand soll die Kernkompetenzen von Novelis erfahrbar machen und zugleich die angestrebte Marktführerschaft visuell verdeutlichen.

Ziel: Wachsenden Bedeutung im internationalen Wettbewerb visualisieren.

Lösung: Wir entwickeln ein Konzept, das Novelis sprichwörtlich zum Tor zur Aluminium-Welt macht. Aus gewalztem, 3mm dünnen Aluminium- Blechen schneiden wir mittels Laserschnitt gigantische bogenartige Lamellen. Hintereinander gestaffelt, vermitteln die dünnen Schichten maximale Leichtigkeit und eröffnen, je nach Standpunkt, interessante Perspektiven. Die Laserschnitt-Technik – damals unangefochtene Kernkompetenz von Novelis – findet noch heute in der Karosserieverarbeitung Anwendung.  Weitere aus Aluminium gefertigte Elemente des Mobiliars runden den Stand als „World of Aluminium“ ab.  

Gerhard Selig – Arbeitsprobe Claim

Verdient ist verdient

Strategie

  • Transparenz, Vertrauen, Entscheidungsfreiheit
  • Ethos mit Professionalität verbinden
  • Individualisierte Finanzplanung

Content

  • Vertrauen in den Bankkaufmann, Diplom-Betriebswirt (FH) und Certified Financial Planner (FPSB) Gerhard Selig

 

Text

  • „Ihr Coach für individuelles Finanzmanagement“.

 

Leseprobe

Von der Pike auf

Meine Anfänge sind klein. Sehr klein sogar. Meine Eltern hatten ihr Herz auf dem rechten Fleck, aber sie waren keine wohlhabenden Leute. Meine Lehre als Bankkaufmann bei der Sparkasse am Bodensee, galt ihnen schon viel. Doch ich wollte mehr. [...] Nicht an einem einzigen Tag in den letzten 12 Jahren habe ich diesen Entschluss bereut.
 
  • Die Freiheit in der Wahl meiner Finanzprodukte ist mir im Sinn des Kunden unverzichtbar.
  • Performance sticht Hausprodukte, Honorar sticht Gebühren.
  • Die Bankenkrise zeigt in erster Linie ein ethisches, in zweiter ein regulatorisches Defizit.